PlayPause
Slider

«Limmattaler Verkehrsprobleme an höchster Stelle thematisiert»

Politik
Mai 2017

Übergabe des Manifests von «Vorwärts Limmattal!» an Bundespräsidentin Doris Leuthard

Dietikon, 03. Mai 2017 – Im letzten Herbst haben über 40 Exponentinnen und Exponenten von Limmattaler Gemeinden ein Manifest für Verkehrslösungen unterzeichnet. Jetzt hat stellvertretend für diese Behördenvertreter der Limmattaler Nationalrat Hans Egloff dieses Manifest an Bundespräsidentin Doris Leuthard formell überreicht.

Das Manifest verlangt einerseits eine neue S-Bahnhaltestelle beim Coop-Silbern im Industriequartier. Zweitens für den Verkehr auf der Autobahn von Baden Richtung Zürich bei der Ausfahrt Dietikon eine verkürzte Fahrstrecke ohne Umweg über das erste Rotlichtsignal. Und drittens soll der Verkehr auf der Autobahn von Zürich Richtung Baden bei Spreitenbach auch eine Ausfahrt erhalten. Oder es soll der heutige Halbanschluss Spreitenbach zu einem Vollanschluss ausgebaut werden.

Hintergrund für all diese Forderungen ist der Umstand, dass im Dietiker Industriegebiet eine massive Abwanderung von Arbeitsplätzen droht. Grosse Staus und Behinderungen sind leider an der Tagesordnung und unerträglich geworden. Deshalb fordert die Wirtschaft gemeinsam mit den Behörden rasche Lösungen. An einem Anlass im Dietiker Gemeinderatsaal unterzeichneten über 40 Vertreter ein Manifest.

Hans Egloff betonte während der Übergabe, dass dieses Manifest Ausdruck des Willens der Limmattaler sei, mitzuwirken an konstruktiven Lösungen. Man sei sich bewusst, dass am Gubrist nun vorwärts gemacht werde und auch die Limmattalbahn sei eine sinnvolle Massnahme zur Bewältigung der künftigen Verkehrsströme. Dafür danke das Limmattal dem Bund ausdrücklich. Aber es müsse mehr getan werden für nachhaltige Lösungen.

Bundespräsidentin Doris Leuthard nahm die Rolle mit den Unterschriften dankend entgegen. Sie sei sich sehr wohl bewusst, dass das Limmattal Verkehrsprobleme habe.

Die Übergabe fand in Aarau statt am Rande einer öffentlichen Veranstaltung zur Energiestrategie 2050 wo die Bundespräsidentin als Rednerin auftrat und für ein Ja warb.

Rückfragen:

Bruno Hofer, Sekretär Komitee „Vorwärts Limmattal“ 079 763 97 12

Über «Vorwärts Limmattal!»

«Vorwärts Limmattal!», das Komitee für Verkehrslösungen in der Region, fordert ein dringliches Massnahmenpaket zur Lösung der Verkehrsprobleme im Raum Dietikon, Spreitenbach und Umgebung. Dazu gehören insbesondere Massnahmen im Gebiet Dietikon/Silbern: Eine S-Bahnstation Silbern, Verbesserungen bei der Mutschellenstrasse, einen weiteren Halbanschluss Spreitenbach für Verkehr aus Zürich sowie Massnahmen für den Langsamverkehr. Das Komitee besteht aus Exponenten aus Politik und Wirtschaft, ist offen für die Bevölkerung und wird präsidiert vom Dietiker Stadtpräsidenten Otto Müller. Homepage mit Petition: http://www.vorwaerts-limmattal.ch

 

«Vorwärts Limmattal!» Riedstrasse 6, 8953 Dietikon – www.vorwaerts-limmattal.ch

Kommentar abgeben